Kinder Osteopathie | Indikationen
Osteopathie, Rothmann, Büttelborn, Bewegungseinschränkungen, Bewegungsapparat, Krankheit, Hals-Nasen-Ohren, Urogenitaler Bereich, Kinderheilkunde, Innere Medizin
15610
page-template-default,page,page-id-15610,page-child,parent-pageid-15640,ajax_updown,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.8,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive
Osteopathiebehandlung
Für wen ist Osteopathie geeignet?

Osteopathie ist für alle Altersgruppen (Neugeborene, Kinder, Jugendliche und Erwachsene) geeignet.

Das Ziel der Osteopathie ist es, Fehlfunktionen des Körpers so zu lösen, dass er wieder in der Lage ist, sich selbst zu heilen. Das Gleichgewicht des Körpers soll dabei wieder hergestellt und die Zirkulation aller Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphe, Liquor, extrazelluläre Flüssigkeiten) verbessert werden.

 

Das Team der Praxis für Osteopathie Rothmann besteht aktuell aus 3 Therapeuten die in Voll oder Teilzeit für Sie da sind.

Wir haben uns verschiedene Spezialisierungen über Weiterbildungen und Ausbildungen angeeignet. Somit können wir uns insbesondere um die ganz Kleinen bis kleinen Großen, Schwangere Frauen, Familien mit Kinderwunsch sowie Sportler und Senioren kümmern. Eine Kombination aus Erfahrung und neuen Erkenntnissen in der Osteopathie stehen Ihnen vollumfänglich zur Verfügung.

Mögliche Anwendungsgebiete

Mit dem ganzheitlichen Ansatz widmet sich die Osteopathie nicht nur Schmerzsyndromen. 

Bewegungsapparat

Gelenkprobleme, Hexenschuss, Ischialgien, Schleudertrauma, Verstauchung, andere Verletzungen, chronische Schmerzsyndrome und Beckenschiefstand

Innere Medizin

Verdauungsprobleme, Sodbrennen, Organsenkung, Operationsfolgen wie Narben und Verwachsungen

Hals-Nasen-Ohren

Kopfschmerzen, Migräne, Nasenebenhöhlenentzündung, chronische Mittelohrentzündung, Schwindel, Tinitus, Kiefergelenksprobleme (Cranio-mandibuläre-Dysfunktionen)

Urogenitaler Bereich

Blasenentzündungen, Schmerzen im erweiterten Genitalbereich (Symphyse oder Leistengegend)

Kinderheilkunde

geburtsbedingte Schädel- und Gesichtsverformungen, Schiefhals, KISS-Syndrom, Skoliose, Spuckkind, Lern und Konzentrationsstörungen, Aufmerksamkeit Defizit Syndrom (ADS und ADHS).

Gynäkologie

Beschwerden in der Schwangerschaft, Kinderwunsch, Menstruationsbeschwerden, Schmerzen im Unterleib